Lebenswerkstatt Nr.4 – Thema "Werte & Fitness"

04/07/2017

 

Was spricht für eine zufriedenstellende Arbeit?
Welches Trainingskonzept ist auf Ganzheitlichkeit ausgerichtet?
 
Am 24.06.17 ging die Lebenswerkstatt in die vierte Runde. Was wir sein wollen?
Gerne eine Plattform zum Austausch verschiedenster Themen, die uns heute begegnen. Geht es um Handlungsimpulse? Geht es um zukunftsfähige Ideen? Ja, gern.
Doch mindestens ebenso wichtig ist es uns, mit verschiedenen Leuten zusammenzukommen -
um zu sehen, was passiert.
 
Mit Benedict Heblich und Jan Marcus Adams hatten wir eine interessante Kombination zu uns eingeladen. Während der Vorträge selber gingen beide spontan aufeinander und auf die Fragen der Zuhörer ein.
Die Stimmmung in der Güterhalle des Coworking-M1, lockerte sich schon in den ersten Minuten, die Vorträge kamen sehr gut an.
Durch ihre persönlichen Erfahrungen und die daraus geformten Notwendigkeiten für ihren eigenen Werdegang führten uns Benedict und Jan auf eine angenehm durchdachte Weise an ihre Themen ran.
Die persönlichen Werte, im Vortrag von Benedict, als Hilfsmittel zu sehen, welche uns dabei helfen können, den persönlichen Werdegang zu einem erfolgreichen Weg für uns zu gestalten. Durch einen klaren Reflexionsprozess werden die Facetten des eigenen Handelns beleuchtet. Die Entscheidung, ob die Wahl des Werdegangs die richtige war und was sich aus dem eigenen Handeln lernen lässt, stoßen auf eine breite Resonanz bei den Zuhörern.
 
Als Jan seinen Vortrag startete lag mindestens genauso viel Neugier in der Luft. Man weiss nicht genau, wer vor einem steht, was einen erwartet. Doch schon bald wird klar, dass der gelernte Sportler, Historiker, Philosoph und Personal Coach weiß wovon er spricht. Seine klare Art die Leute mitzunehmen, sowie sein breit aufgestelltes Wissen sorgte, wie bei Benedict, auch im Nachgang, für Gespräche, die schnell über den üblichen Smalltalk hinaus wuchsen. Die Methode, den Körper nur nach einem bestimmten Schönheitsideal zu trainieren, ist wie wir lernen doch nur bedingt hilfreich. Jan hilft seinen Kunden eine Orientierung über ihre eigenen Trainingsziele zu erlangen und diese dann fundiert zu bearbeiten. Für ihn steht es außer Frage, dass der Körper nur in Zusammenspiel mit dem Geist sein Potential wirklich entfalten kann.
 
Mit leckerem Essen vom Kollektiv Lebenswerkstatt, viel Hilfe von unseren Freunden, der Unterstützung der Synthro Genossenschaft und den vielen interessierten Besuchern gingen wir müde und froh an dem Abend nach Hause. In dem Wissen, dass wir was etwas Gutes für unsere
Gäste und uns gemacht haben.
 
Nach einer kurzen Sommerpause, starten wir im September mit der Lebenswerkstatt Nr.5.
Nähere Infos dazu erscheinen zeitnah im Newsletter oder auf unserer facebook Seite

 

Wir freuen uns auf euch!

Please reload

Vorgestellte Artikel

Coworking-M1 startet im Januar 2016

June 1, 2015

1/2
Please reload

Letzte Artikel
Please reload

Archiv